Zentrale Middleware auf Basis SAP PI

Problem

a) Bereitstellung einer zentralen EAI Lösung im Rahmen der Einführung eines Fulfilment-Templates auf SAP Basis.

b) Starker Fokus auf Wiederverwendbarkeit und schnelles Umsetzen mandanten-spezifischer Anforderungen an das Template

Lösung

Nutzung von SAP PO 7.4

a) Alle Schnittstellen von und zu nonSAP-Systemen und Dienstleistern laufen über die zentrale Middleware Lösung.

b) Einführung eines „Globalen Datentypen(GDT)“, sodass die Umsetzung der „GDT<->SAP-Format“-Konvertierung für alle Mandanten gleich ablaufen und daher im Template konstant bereitgestellt werden konnte. Mandanten-Onboardings können - mit einem deutlich geringeren Aufwand - auf die Konvertierung „Kunden-Format <-> GDT“ reduziert werden.

Nutzen für den Kunden

a) Ein zentraler Punkt für den Eingang von Nachrichten in die gesamte SAP-System-Welt. Dadurch deutlich reduzierter Betriebs- Aufwand (Monitoring usw.).

Eine zentrale Stelle und einheitliche Technologie für die Datenkonvertierung in die SAP-System-Welt.

b) Sehr viel schnellere Onboarding-Möglichkeiten weiterer Fulfilment-Mandanten, die jeweils mit geringeren Aufwänden verbunden sind. Vermeidung von SAP-Terminologien und – Spezifika bei der Diskussion mit Mandanten (IDoc-Feldnamen / konstante Feldinhalte / Segmente. Statt dessen kann sich die Diskussion auf Inhalte von Feldern mit sprechenden Feldnamen konzentrieren).

Anmerkungen

Der Kunde wurde im Rahmen der Template-Einführung methodisch und technisch in die Lage versetzt, Schnittstellen weiterer Onboardings selbst umzusetzen und hat dies in den Folgejahren auch erfolgreich getan.