Bereitstellung Entwicklungslandschaft und Umzug in die SAP HEC

Problem

Die notwendigen Systeme für Entwicklung und Test konnten durch den Kunden und durch SAP nicht schnell genug bereitgestellt werden. Das zur Verfügung stellen von HEC Systemen hat einen immensen Vorlauf. Außerdem fehlten Ressourcen für die Unterstützung des Projektes.

Lösung

KPS stellte innerhalb von zwei Wochen die benötigten Systeme im eigenen Rechenzentrum zur Verfügung. Konkret wurden jeweils Entwicklungs- und Testsysteme für ERP, BW und Solution Manager auf HANA aufgebaut.

Somit wurden nur die Produktivsysteme in der HEC von SAP zum Go Live bereitgestellt. Die Entwicklungs- und Testsysteme wurden in 3 Wellen abgelöst durch Systemen in der SAP HEC.

Nutzen für den Kunden

Das Projekt konnte ohne Verzug begonnen werden, fehlendes Know-how und fehlende Ressourcen wurden temporär durch KPS kompensiert. Zum Go Live waren alle produktiven Systeme in der SAP HEC. Der Übergang in die Produktivumgebung konnte nahtlos vollzogen werden. Durch Verringerung der HEC Systeme während des Projektes wurden Kosten gespart.

Da der Kunde kein eigenes SAP Basis-Team hat, stellt KPS den Betrieb des Systems auch im Produktivbetrieb sicher.