Deutschland - de
Wählen Sie Ihren bevorzugten Standort
Global
English
Deutschland
Deutsch
Spanien
Español
Schweden
English

Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

KPS AG verschiebt ordentliche Hauptversammlung

Der Vorstand der KPS AG hat am heutigen Tag im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat beschlossen, die für Freitag, 20. März 2020, um 11:00 (MEZ) anberaumte ordentliche Hauptversammlung der KPS AG aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt unter Beachtung der 8-Monatsfrist nach § 120 Abs. 1 Satz 1 AktG zu verschieben. Damit verbunden ist unvermeidbar eine entsprechende zeitliche Verschiebung des Gewinnverwendungsbeschlusses und der Dividendenauszahlung.

Die ordentliche Hauptversammlung wird voraussichtlich in der zweiten Mai-Hälfte 2020 stattfinden. Hierzu wird unter Beachtung der gesetzlichen Form- und Fristvorschriften gesondert eingeladen.

Das Robert-Koch-Institut und die zuständigen Gesundheitsbehörden in Deutschland gehen davon aus, dass in den kommenden Wochen die Infektionen nochmals signifikant zunehmen werden. Die Gesundheit der Aktionärinnen und Aktionäre sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch der beteiligten Dienstleister haben für die KPS AG oberste Priorität.

Der Vorstand

Unterföhring, 16.3.2020