EuroCIS Blog - Die KPS berichtet live


19.02.2019 - 16:00 Uhr
Wie Bier den Retail revolutioniert

Jan Blumbach und Florian Reimann, beide Principals bei KPS, entwickelten den smarten Biertisch im Innovation Campus bei KPS im Interdisziplinären Team gemeinsam mit Christian Polanski und Kristian Augustin. Heute verraten Sie uns, was hinter der Idee steckt und wie das Internet of Things, Bier und E-Commerce zusammen passen.

1.  Wie ist die Idee zum smarten Biertisch entstanden?

Blumbach: Ganz spontan am Mittagstisch bei der Vorbereitung auf die Digitale Woche in Dortmund. Wir suchten nach einem Thema, das IoT und Commerce verbindet. Es sollte ein alltägliches Problem sein, das wir mithilfe von Technologie lösen können – und mit dem sich jeder identifizieren kann. So sind wir auf „Internet of Beer“ gekommen.
 

2. Wie wurde die Idee umgesetzt? Wie funktioniert der smarte Biertisch?

Reimann: Wir haben unsere Idee mit einem interdisziplinären Team umgesetzt. Zuerst wurde eine konkrete Problemstellung formuliert, dann die Programmierung entwickelt und natürlich unter handwerklichem Einsatz der Tisch gebaut.

Blumbach: Auf dem Tisch ist ein Tablet integriert, auf dem die Bestellung abgegeben werden kann. Per Chatbot kommt die dann direkt zur Bedienung. Außerdem befindet sich auf dem Tisch ein Sensor, der den Füllstand des Glases erkennt. Sobald es leer ist, wird automatisch eine neue Bestellung aufgegeben.
 

3. Wie lassen sich die Erkenntnisse und das Know-how aus der Biertisch-Entwicklung nun in den Retail übertragen?

Reimann: Durch den Biertisch haben wir Sensormesstechnik mit einem Chatbot kombiniert. Das heißt, wir können ein automatisches Bestellmanagement mit Nachbestellmöglichkeit anbieten. Das kann im Retail in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden, zum Beispiel im Lebensmittelhandel oder im Fashion-Bereich. Aber auch in Werkstätten, wo Schrauben nachbestellt werden müssen. Also überall da, wo bestimmte Mengen gemessen und bei Bedarf nachbestellt werden.
 

Hier finden Sie noch mehr zum Thema Internet of Things, Bier und E-Commerce


21.02.2019 - 18:50 Uhr
Bye bye EuroCIS 2019!

Es ist geschafft – und wir sind es auch! Hinter uns liegen drei interessante, erlebnisreiche, aber auch anstrengende Tage. Wir haben gute Gespräche geführt, spannende Vorträge gehört, interessante Kontakte geknüpft, innovative Lösungen gesehen und uns inspirieren lassen.

Jetzt haben wir uns unser Feierabendbier vom Internet-of-Beer-Showcase aber wirklich verdient! Den Showcase zeigen wir auch auf dem SAP Forum für den Handel am 28. und 29. Mai 2019 in Frankfurt an Main! Jetzt schon Termin vor Ort vereinbaren und mit uns ein Bier oder anderes kühles Getränk genießen: Eine kurze Mail an Katri Ojala-Alkawari genügt.

Schön, dass Sie dabei waren – ob auf dem Stand oder online auf unserem Blog oder in Social Media.

Tschüss und bis nächstes Jahr! Wir freuen uns schon auf die EuroShop 2020 – vom 16. bis 20. Februar in Düsseldorf.


21.02.2019 - 18:04 Uhr
Florian Reimann und Jan Blumbach über die Highlights der EuroCIS 2019!


21.02.2019 - 17:25 Uhr
SAP Showcases auf der EuroCIS: Intelligente Lösungen für Kunden und Verkäufer im Retail

Unser Partner SAP zeigt auf der EuroCIS, wie mit Apps, Augmented Reality und Machine Learning das Einkaufen im Store vereinfacht werden kann. Sami Sharif, Business Development Expert Retail bei SAP, hat uns die Demos vorgestellt.

Optimale Beratung und optimierte Verkaufsprozesse

Die Kundenberatung im Store optimieren – das ist das Ziel mit dem SAP Sales Advisor Demo App: Sensoren in Regalen erkennen, welches Produkt der Kunde herausnimmt und näher betrachtet. Der Verkäufer wird darüber benachrichtigt und sieht die Produktdetails auf seinem Tablet: Produkteigenschaften, verfügbare Varianten oder Größen. Der Verkäufer kann auch direkt die Lieferung zum Kunden nach Hause veranlassen oder den Kollegen im Lager beauftragen, zum Beispiel den Schuh in der richtigen Größe zu bringen. Der Lagermitarbeiter erhält auf seinem Tablet eine Benachrichtigung und findet mittels Augmented Reality und QR-Codes den richtigen Schuhkarton – und das ohne langes Suchen.

Store Management leicht gemacht

Augmented Reality hilft auch dabei, eine einheitliche und optimale Warenpräsentation zu garantieren. Der Filialmitarbeiter kann so etwa mit seinem Smartphone überprüfen, ob Waren im richtigen Regal und in der richtigen Reihenfolge bereitgestellt werden. Die Demo App erkennt dabei mittels Machine Learning und Augmented Reality zum Beispiel einzelne Schuhmodelle, prüft den Standort im Regal und gibt in Echtzeit Feedback. Regalpflege entspannt und einfach erledigt!

Recommendations in Echtzeit

Welche (Sonnen)Brille steht mir? Eckige oder runde Gläser? Dickes oder dünnes Gestell? Auffallend und modern oder eher schlicht und zeitlos? Diese Fragen hat sich wohl schon jeder einmal beim Optiker gestellt. Ein digitaler Spiegel als Demo hilft dabei, die perfekte Brille zu finden: mit Vorschlägen oder Bewertungen des getesteten Brillengestells. Zur perfekten Brille im Handumdrehen!
 


21.02.2019 - 11:52 Uhr
Den Kunden zum Designer machen – Uwe Herten, Senior Business Development Manager bei KPS, über Customer Centricity

„Der Kunde im Mittelpunkt“ heißt ihn zu verstehen. Das kann der Handel nur mithilfe eines möglichst vollständigen Bildes. Dafür werden Informationen über alle Kanäle zusammengetragen und im CRM abgebildet. Diese sind essentiell für passgenaue Angebote, besonders in kleinen Losgrößen. Wir bei KPS unterstützen unsere Kunden bei der Orchestrierung ihrer Kundendaten – bis hin zum „Segment of One“. Denn um Angebote noch besser auf den einzelnen Kunden zuzuschneiden, bieten Händler die Entwicklung ganz individueller Produkte an – etwa die eigene Gestaltung von Sneakern oder Taschen. Der große Vorteil liegt darin, dass die persönliche Gestaltung von Produkten die Retourenquote erheblich reduziert. Denn der Kunde stellt sich das Produkt im Vorfeld genau nach den eigenen Vorstellungen zusammen. Wichtig bei der Umsetzung in die Praxis ist, dem Kunden sowohl online als auch im Store die Möglichkeit zur eigenen Gestaltung zu bieten und die dazu notwendigen, im Hintergrund ablaufenden Prozesse richtig zu implementieren und zu steuern.


21.02.2019 - 11:04 Uhr
Guten Morgen Digitals! Guten Morgen EuroCIS!

Ein spannender Tag liegt vor uns! Den dritten und letzten Tag der EuroCIS starten wir mit einem kurzen Blick auf die gestrigen Highlights...
 



20.02.2019 - 15:32 Uhr
The World is Getting Conversational – And so Does Retail

Peter Engel, Business Architect bei unserem Partner SAP, gibt in seinem Vortrag einen spannenden Einblick in das Potenzial von Lösungen auf Basis von SAP Conversational AI im Handelsumfeld und zeigt, welchen Mehrwert sie bieten.
"Mit Chatbots können Kundenanfragen jederzeit und in verschiedenen Sprachen beantwortet werden. Voll integriert und DS-GVO konform in alle vom Händler genutzten Kanäle."

 


20.02.2019 - 14:52 Uhr
Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Daten sammeln ist Silber, sie auch zu nutzen Gold

Der Kunde steht im Mittelpunkt. Er wählt den Händler und Dienstleister aus – und zwar denjenigen, der seine Bedürfnisse und Wünsche am besten erfüllen kann. Dazu müssen die Händler ihre Kunden immer besser kennenlernen. Dafür braucht es zum einen gesammelte Daten, zum anderen die Expertise, diese auch sinnvoll zu nutzen. Loyalty-Programme und die Integration von stationärem und Online-Handel bieten hier gute Möglichkeiten.

Erfahren Sie mehr – live vor Ort in in Halle 10, Stand B42 oder hier.
 


20.02.2019 - 14:20 Uhr
IOT, Bier und E-Commerce – alles in einem

Die KPS-Experte Florian Reimann lüftet nun das Geheimnis und zeigt Ihnen, was IoT, Bier und E-Commerce miteinander zu tun haben.

Klicken Sie auf das Video und sehen Sie selbst!


20.02.2019 - 13:45 Uhr
Retail im Wandel: Omnichannel-Strategien setzen den Rahmen für zukünftiges Handeln

Die Stores der Zukunft sind digital, die Kunden von morgen Digital Natives: Größere Produktsortimente, einfache Bezahlung sowie schnelle und unkomplizierte logistische Abwicklung sind nur ein paar Gründe dafür, warum immer mehr Verbraucher online shoppen, statt in den Store zu gehen. Mit durchdachten Omnichannel-Lösungen können Händler die Kundenbindung schon heute gezielt und effizient intensivieren und ihr Unternehmen ins digitale Zeitalter führen.

Sie wollen mehr über Omnichannel-Strategien erfahren? Unsere Experten stehen Ihnen auf der EuroCIS gerne zur Verfügung. Besuchen Sie uns in Halle 10, Stand B42


20.02.2019 - 12:56 Uhr
Auf die Kunden von morgen vorbereiten

Vortrag: Wie Technologie den Handel der Zukunft verändern wird

Die Kunden von morgen haben einen anderen und häufig selbstverständlicheren Umgang mit (neuen) Technologien. Sie nennen sich Digital Natives, sind 24/7 online. Was kommt da auf den Handel zu? Jan Blumbach und Florian Reimann zeigen, wie sich der Retail auf die neue Kundengeneration vorbereiten kann.


20.02.2019 - 10:36 Uhr
Guten Morgen Digitals! Guten Morgen EuroCIS!

Nach einem erfolgreichen ersten EuroCIS-Tag mit sehr guten Gesprächen, neuen Kontakten und vielleicht ein bisschen zu viel Bier ;) starten wir mit neuer Energie in den zweiten Tag.

Unseren Showcase Internet of Beer können Sie sich während der gesamte Zeit bei uns in Halle 10 beim SAP Stand B42 anschauen. Bier ist auch noch da! J

Folgen Sie auch heute unserem Blog! Sie können sich auf weitere EuroCIS-Highlights und Experten-Interviews freuen.

Stay tuned ;)


19.02.2019 - 17:00 Uhr
Nils Pröpper über die Highlights auf der Eurocis 2019

 


19.02.2019 - 16:00 Uhr
Wie Bier den Retail revolutioniert

Jan Blumbach und Florian Reimann, beide Principals bei KPS, entwickelten den smarten Biertisch im Innovation Campus bei KPS im Interdisziplinären Team gemeinsam mit Christian Polanski und Kristian Augustin. Heute verraten Sie uns, was hinter der Idee steckt und wie das Internet of Things, Bier und E-Commerce zusammen passen.

1.  Wie ist die Idee zum smarten Biertisch entstanden?

Blumbach: Ganz spontan am Mittagstisch bei der Vorbereitung auf die Digitale Woche in Dortmund. Wir suchten nach einem Thema, das IoT und Commerce verbindet. Es sollte ein alltägliches Problem sein, das wir mithilfe von Technologie lösen können – und mit dem sich jeder identifizieren kann. So sind wir auf „Internet of Beer“ gekommen.
 

2. Wie wurde die Idee umgesetzt? Wie funktioniert der smarte Biertisch?

Reimann: Wir haben unsere Idee mit einem interdisziplinären Team umgesetzt. Zuerst wurde eine konkrete Problemstellung formuliert, dann die Programmierung entwickelt und natürlich unter handwerklichem Einsatz der Tisch gebaut.

Blumbach: Auf dem Tisch ist ein Tablet integriert, auf dem die Bestellung abgegeben werden kann. Per Chatbot kommt die dann direkt zur Bedienung. Außerdem befindet sich auf dem Tisch ein Sensor, der den Füllstand des Glases erkennt. Sobald es leer ist, wird automatisch eine neue Bestellung aufgegeben.
 

3. Wie lassen sich die Erkenntnisse und das Know-how aus der Biertisch-Entwicklung nun in den Retail übertragen?

Reimann: Durch den Biertisch haben wir Sensormesstechnik mit einem Chatbot kombiniert. Das heißt, wir können ein automatisches Bestellmanagement mit Nachbestellmöglichkeit anbieten. Das kann im Retail in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden, zum Beispiel im Lebensmittelhandel oder im Fashion-Bereich. Aber auch in Werkstätten, wo Schrauben nachbestellt werden müssen. Also überall da, wo bestimmte Mengen gemessen und bei Bedarf nachbestellt werden.
 

Hier finden Sie noch mehr zum Thema Internet of Things, Bier und E-Commerce


19.02.2019 - 15:16 Uhr
Die EuroCIS 2019 – Interview mit Marcus Schmauss, Head of Sales Austria

 


19.02.2019 - 13:43 Uhr
Die mitreißende Customer Experience – 4 Fragen an KPS-Experte Nils Pröpper

Seit geraumer Zeit arbeiten Unternehmen daran, ihren Kunden die "perfekte Customer Experience" zu bieten. Wir haben mit Nils Pröpper, Senior Business Developer bei KPS, darüber gesprochen, wie eine perfekte Customer Experience heutzutage realisiert wird:

1. Was macht eine moderne Customer Experience aus? Wie sieht diese aus?

Eine moderne Customer Experience erfüllt im Grunde drei Kriterien: Sie ist persönlich, nahtlos und überall. Persönlich da sie individuell und relevant für den einzelnen Kunden ist – aufgrund von Wissen, das der Händler über ihn hat. Nahtlos, weil egal wo der Kunde seine Journey startet, die Kanäle durchgängig ineinander fließen. Und überall bedeutet eben nicht nur vor Ort im Store, sondern an einer Vielzahl an Touchpoints, also auch online, per App, in Social Media oder im Kundenportal.
 

2. Was brauchen Unternehmen zur Umsetzung einer erfolgreichen Customer Experience?

Unternehmen müssen den Plattformgedanken etablieren und leben. Sie müssen weg von einzelnen Komponenten hin zu einer gesamtheitlichen Betrachtung aller Ebenen, auf denen mit den Kunden kommuniziert wird. Dabei kann auch ein externer IT-Partner unterstützen.


3. Was ist die größte Herausforderung für Unternehmen bei der Umsetzung?

Das Spannungsverhältnis zwischen der IT und den Fachbereichen. IT, Vertrieb und Marketing gehen häufig nicht fließend ineinander über, sondern agieren für sich. Dieses Spannungsverhältnis gilt es aufzulösen, um als Einheit zu handeln.
 

4. Welche Rolle spielen Kundenbindungsprogramme für eine gelungene Customer Experience?

Eine sehr große! Dabei bedeutet Kundenbindung aber weit mehr als nur eine Kundenkarte anzubieten. Kundenbindungsprogramme bilden die Basis für die moderne Customer Experience. Denn richtig umgesetzt bieten sie den Kunden Relevanz, etwa über persönliche Empfehlungen, Nahtlosigkeit, zum Beispiel durch Service-Angebote wie Scan&Go, und Omnipräsenz, beispielsweise durch eine Bezahloption per App.


Sie wollen mehr über die perfekte Customer Experience und Lösungen zur Kundenbindung erfahren? Besuchen Sie das German CRM Forum am 26. und 27. Februar in München. Nils Pröpper stellt dort am 27. Februar gemeinsam mit Kathrin Becker von der GLOBUS SB-Warenhaus Holding vor, wie die SB-Warenhäuser vom Ausbau der Multichannel-Geschäftsprozesse und damit der Stärkung der Kundenbindung profitieren.

 


19.02.2019 - 12:59 Uhr
Eine App für den Möbelhandel: Unterstützung für den Verkäufer

iFurniture heißt die App – und das kann sie: Den Händler unterstützen, damit er den Besuch im Möbelhaus für den Kunden zum einmaligen Erlebnis machen kann. Wie? Die App ermöglicht die persönliche Beratung auf Grundlage gesammelter Daten, kann die Verfügbarkeit von Waren in Echtzeit prüfen und findet den idealen Liefertermin noch während des Verkaufsgesprächs. So begleitet die App den Verkäufer im Kundengespräch und steuert zugleich die im Hintergrund integriert ablaufenden Geschäftsprozesse automatisch und zuverlässig.

Dafür schaffte es iFurniture in die App-Bestenliste der INNOVATIONSPREIS-IT 2018.

Machen Sie sich live vor Ort ein Bild: Unsere Experten finden Sie in Halle 10, Stand B42 (Partnerstand von SAP).
 

 



19.02.2019 - 11:38 Uhr
Neue Technologien – Fokus auf der EuroCIS und bei KPS

Mit digitalen Technologien realisiert der Handel online wie offline eine innovative Kundenansprache sowie einen effektiven Kundenservice. Dazu gehören etwa digitale Assistenten: Mittels Chatbots oder Sprachsteuerung kann der Kunde einfach einkaufen, seine Bestellung überwachen oder Support erhalten. Location Based Services unterstützen im Laden dabei, beispielsweise per Indoor Navigation, schnell das richtige Produkt zu finden oder personalisierte Produktempfehlungen zu erhalten. Digital Signage am POS verbindet den Store mit der Online-Welt: Displays werden zu digitalen Modeberatern und machen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz beispielsweise passende Vorschläge für ein neues Outfit. Auch im Backend helfen künstliche intelligente Systeme, immer das optimale Produktsortiment zum besten Preis anbieten zu können.

Auf der EuroCIS zeigt die Branche bis Donnerstag die neuesten Trends. Verfolgen Sie unseren Live-Blog und bleiben Sie up to date in Sachen Trends für den Handel der Zukunft! Auch auf unserer Website gibt’s News zu Innovationen im Handel.
 

 

 


19.02.2019 - 10:00 Uhr
KPS-Team & beer are ready for takeoff

Digitale Transformation ist unser Bier! Kommen Sie vorbei und finden Sie heraus was IoT, Bier und E-Commerce miteinander verbindet.

Unser KPS-Team stellt Ihnen unseren neuesten Showcase bei einem kühlen Bier, in Halle 10 beim SAP Stand B42, vor.
 



11.02.2019 - 14:22 Uhr
EuroCIS 2018: KPS-Rückblick

Stimmen Sie sich hier schon einmal mit den Highlights der KPS auf der EuroCIS 2018 ein.

Viel Spaß dabei!
 


08.02.2019 - 11:16 Uhr
Auf die Plätze, fertig, los!

Der KPS EuroCIS Blog ist somit eröffnet. Seien Sie bei der diesjährigen EuroCIS am 19. und 20. Februar dabei und besuchen Sie uns in der Halle 10 beim SAP Stand B42 und erleben Sie live unsere Highlights.

Sie können uns nicht an unserem Stand besuchen? Schade! – Dann seien Sie hier auf unserem Live-Blog unser Gast. Wir informieren Sie über unsere Highlights.

PS: Am besten gleich einen Browser-Tab für unseren Live-Blog anlegen. 😉