Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Mittwoch, 1. Februar 2012

KPS AG: Jahresabschluss 2010/2011 bestätigt die Umsatzerwartung und Ergebnisprognose, Umsatz im Vergleich zum Vorjahr leicht gesteigert, Ergebnis signifikant verbessert. Umsatz € 50,4 Mio., EBIT-Marge bei 12 %; Wachstumstreiber Handel und Konsumgüterindustrie; neue Branchensegmente Financial Services und Communication Solutions erfolgreich im Markt positioniert; Geschäftsjahr 2011/2012 weiter auf Wachstumskurs.

WKN A1A6V4, ISIN DE000A1A6V48, zugelassen zum Handel an den Präsenzbörsen in Frankfurt/Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin-Bremen, Düsseldorf und München sowie im elektronischen Handelsregister XETRA Geschäftsergebnisse für das Geschäftsjahr 2010/2011 im erwartungsgemäßen Rahmen; KPS AG hat ihre Wachstumsentwicklung im Gesamtjahr 2010/2011 fortgesetzt, positive Geschäftsprognose für 2011/2012, Dividendenvorschlag 9 Cent je Aktie.

Trotz partiell eingetrübter konjunktureller Stimmung im vergangenen Geschäftsjahr, untermauern die testierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2010/2011 weiterhin die positive Entwicklung der KPS AG. Bei einem Umsatz von € 50,4 Mio. wurde ein EBIT von € 5,8 Mio. erwirtschaftet. Während der Umsatz im Vorjahresvergleich nur leicht gesteigert werden konnte und unter den Erwartungen blieb, hat sich dagegen die operative Effizienz im Jahresverlauf erneut sehr positiv entwickelt und die EBIT-Marge auf annähernd 12 % gesteigert. KPS konnte im vergangenen Geschäftsjahr eine Reihe von Neukunden gewinnen. Im Berichtszeitraum konnte die Markführerschaft in unseren Fokusbranchen - dem Handel und der Konsumgüterindustrie - gefestigt und weiter ausgebaut werden. Darüber hinaus ist es KPS gelungen, die neuen Branchensegmente Financial Services und Communication Solutions erfolgreich zu etablieren. Neben der exzellenten Marktpositionierung waren die hohe Kundenzufriedenheit und die sehr gute Auslastung der KPS-Berater ausschlaggebend für die ausgezeichnete Entwicklung der Ergebnisse. Bei einer Auslastungsquote von nahezu 90 % rangierte KPS weit über dem Branchendurchschnitt. Weitere Zahlen und Details zum Geschäftsjahr 2010/2011 können dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht entnommen werden. KPS startet mit hohem Auftragsbestand ins neue Geschäftsjahr Der Auftragseingang konnte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einer Reichweite von mehr als 15 Monaten konsequent weiter entwickeln. Vor allem in den Branchen der Konsumgüterindustrie und des Handels konnten namhafte Unternehmen als Kunden für Business Transformation und Prozessoptimierung gewonnen werden. Das durchschnittliche Volumen rangierte dabei jeweils im mittleren bis oberen einstelligen Millionenbereich.

Optimistischer Ausblick für Geschäftsjahr 2011/2012 Vorstand und Management der KPS blicken optimistisch in die Zukunft. Bei den Planungen für das Geschäftsjahr 2011/2012 wurde der Schwerpunkt auf stabiles und profitables Wachstum gelegt. Die optimistischen Wachstumsperspektiven resultieren zum Einen auf einem hohen Auftragsbestand und zum Anderen auf der exzellenten Positionierung als Marktführer in der Transformationsberatung mit höchst innovativer Beratungsmethodik und einzigartigem Serviceportfolio. Bei den Planungen für das Geschäftsjahr 2011/2012 geht der Vorstand von einem weiterhin stabilen Wachstum aus, wobei der Schwerpunkt nach wie vor auf der kontinuierlichen Verbesserung der Ergebnisse liegt. Sofern sich die gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen im prognostizierten Rahmen bewegen und es im Geschäftsjahr 2011/2012 nicht zu konjunkturellen Destabilisierungen kommt, erwartet der Vorstand eine Steigerung des Umsatzes auf ungefähr 55 Millionen Euro sowie einen EBIT in Höhe von 6,5 bis 7,5 Mio. Euro. Auf Basis des insgesamt zufriedenstellenden Verlaufes des Geschäftsjahres 2010/2011 und der optimistischen Einschätzung für das vorliegende Geschäftsjahr, werden Aufsichtsrat und Vorstand der KPS AG der Hauptversammlung am 23.03.2012 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von voraussichtlich 9 Cent je Aktie vorschlagen.

KPS AG - Der Aufsichtsrat

Unterföhring, 24.01.2012

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KPS AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die KPS AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Zwischenmitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.