Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Donnerstag, 18. Juli 2013

Der dynamische Wachstumskurs der KPS, der bereits im Geschäftsjahr 2011/2012 von einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum geprägt war, kann im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich nochmals signifikant gesteigert werden. Nach Kenntnis der vorläufigen Geschäftszahlen des 3. Quartals müssen die Prognosen bei Umsatz und Ergebnis erfreulich angehoben werden.

Gemäß Hochrechnung, erwarten wir im laufenden Geschäftsjahr eine Steigerung des Umsatzes auf voraussichtlich € 88 Mio. gegenüber € 62 Mio. im Vorjahr. Dementsprechend erwarten wir beim Jahresergebnis ebenfalls eine deutliche Steigerung auf voraussichtlich € 11,5 Mio. gegenüber € 6,8 Mio. im Vorjahr.

Zurückzuführen ist das gegenüber dem Beratungsmarkt stark überdurchschnittliche Wachstum auf die herausragende Positionierung der KPS AG in den angestammten Fokusbranchen verbunden mit einer sehr hohen Auslastung. Bei der Vergabe von Transformationsprojekten haben sich Großunternehmen bzw. Konzerne zunehmend für KPS entschieden.

Die Veröffentlichung der endgültigen Geschäftsergebnisse für das 3. Quartal erfolgt gemäß Finanzkalender am 20. August 2013.

Weitere Details und Zahlen zur Unternehmensentwicklung werden mit dem Geschäftsbericht 2012/2013 am 28. Januar 2014 bekannt gegeben.

Der Vorstand

Unterföhring, 18.07.2013

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KPS AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die KPS AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Zwischenmitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.