KPS AG: Erweiterung des Aktionärskreises durch Umplatzierung von 4.390.000 Aktien

Unterföhring/München, 30. Juni 2017 - Die vier Hauptaktionäre und Gründer der KPS AG (WKN: A1A6V4 / ISIN: DE000A1A6V48) Michael Tsifidaris, Dietmar Müller, Leonardo Musso und Uwe Grünewald haben unter Mitwirkung der ODDO SEYDLER BANK AG, Frankfurt am Main, insgesamt 4.390.000 KPS-Aktien an die institutionellen Investoren Allianz Global Investors, DWS und Union Investment umplatziert.

Das Volumen der Umplatzierung entspricht rund 11,7 % des Grundkapitals. Der Verkaufspreis je Aktie beträgt EUR 12,50. Die Gesellschaft geht davon aus, dass die banktechnische Abwicklung der Umplatzierung heute abgeschlossen werden kann. Die vier Hauptaktionäre halten dann weiterhin eine Beteiligung an der KPS AG von rund 67,1 %.

„Wir freuen uns über das Vertrauen und die langfristige Begleitung der Unternehmensentwicklung durch diese renommierten Investoren. Durch die Erweiterung des Aktionärskreises kommt die KPS AG der Qualifikation für die Aufnahme in einen Auswahlindex der Deutschen Börse einen großen Schritt näher“, so Michael Tsifidaris, Aufsichtsratsvorsitzender der KPS.