KPS gehört zu Bayerns Best 50

Auszeichnung der Bayerischen Staatsregierung für besonders wachstumsstarke Mittelständler

München, 25. Juli 2019. KPS, Beratungspartner und Experte für innovative Digital-Strategien und -Prozesse, gehört zu Bayerns Best 50. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zeichnet im Rahmen eines Wettbewerbes jedes Jahr besonders wachstumsstarke Mittelständler in ganz Bayern aus. Die Preisverleihung fand am 22. Juli 2019 in Schloss Schleißheim statt.

Mit der Auszeichnung Bayerns Best 50 würdigt die Bayerische Staatsregierung diejenigen mittelständischen Unternehmen, die in den letzten fünf Jahren sowohl Mitarbeiter als auch Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten. KPS zählt zu den diesjährigen Preisträgern – und gehört damit bereits zum zweiten Mal zu Bayerns Best 50. Das Beratungshaus für digitale Transformationsprojekte im Handel und Konsumgüterbereich wächst seit Jahren kontinuierlich: In den letzten fünf Jahren konnte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von über 50 Prozent erzielen und die Mitarbeiterzahl mehr als verdoppeln.


Die Teilnahme am Wettbewerb ist Unternehmen alle drei Jahre möglich. KPS zählte bereits 2016 zu den Preisträgern – und knüpft nun nahtlos an den Erfolg an. „Den Preis innerhalb von drei Jahren erneut zu gewinnen ist keine Selbstverständlichkeit. Es spiegelt unser überdurchschnittliches und stetiges Wachstum wider“, so Vorstand Leonardo Musso. „Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung und die damit verbundene Anerkennung unserer Arbeit. Zum einen bestätigt es uns in unserem Tun, zum anderen gibt es Ansporn und Motivation, weiterhin nachhaltiges Wachstum voranzutreiben und damit Verantwortung – sowohl volkswirtschaftliche als auch soziale – für die Wirtschaft und Menschen in Bayern zu übernehmen.“

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie prämiert im Rahmen des Wettbewerbes Bayerns Best 50 in diesem Jahr bereits zum 18. Mal besonders wachstumsstarke Mittelständler in ganz Bayern. Alle Wettbewerbsteilnehmer wurden nach objektiven Kriterien bewertet. Die Wirtschaftsprüfung- und Steuerberatungsgesellschaft PSP Peters Schönberger GmbH ermittelte als unabhängige und neutrale Stelle die Preisträger.

Der Preis wurde von Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung verliehen. Anouschka Horn vom Bayerischen Rundfunk führte durch das festliche Abendprogramm.