XXXLutz

CONTEXT

  • Separate Vertriebskanäle („Silostrukturen“)
  • Zahlreiche desintegrierte Systeme und Schnittstellen
  • Störungsanfällige Geschäftsprozesse
  • IT teilweise in IT der OTTO Group integriert
  • Datensilos verhinderten Prozessinnovationen
  • Uneinheitliche Kundendaten auf mehreren Systemen

 

BENEFITS

  • Umfassende Omnichannel-Möglichkeiten
  • Reduzierung von 150 auf 40 IT-Systeme
  • Schnellere und transparente Prozesse
  • Integration und Go-Live des neuen Logistikzentrums (Fiege)
  • Verfügbarkeitsprüfung auf allen Kanälen in Echtzeit
  • Verfügbarkeit aller Waren in allen Geschäften
  • Beschleunigte Abwicklung von Retouren und Lieferungen
  • 90% der Bestellungen werden am nächsten Tag geliefert
  • Lieferung am gleichen Tag in ausgewählten Städten

 

KPS APPROACH

  • Rapid Prototyping von End-to-End-Prozessen
  • Frühe Einbindung von Unternehmen, IT und Management
  • Anwendung der KPS Best Practices
  • Weitere Nutzung der SAP-Standardprozesslösungen
  • Paralleles Go-Live des neuen Onlineshops
  • Parallele Integration und Go-Live des neuen Logistikpartners und der neuen Logistiklösung
  • SAP Solution Manager als zentrale Plattform für die Steuerung von Projekten

TECHNOLOGY

  • SAP for RETAIL
  • Finanzen, Controlling
  • Qualitätsmanagement
  • CRM einschließlich Middleware
  • Business Intelligence (MAP)
  • POS-DM, PI, SNC
  • SAP Pricing Streamserve (OpenText)

Reshape and transform rapiply. Your business in a digital world.