Preisgestaltung in der Beschaffung

Der Einkauf und die Beschaffung in Unternehmen werden zunehmend komplexer. Einkaufskonditionen und deren Bewirtschaftung haben in der Beschaffung einen immer höheren Stellenwert. Die sich verändernden Märkte und der globale Wettbewerb verlangen nach einer stetigen Justierung. Durch Automatisierung lassen sich viele Abläufe optimieren.

Preismodelle werden zunehmend komplexer

Die Veränderung der Märkte sowie der globale Wettbewerb setzen Unternehmen unter Druck. Einkauf und Beschaffung stehen vor einer Vielzahl neuer Herausforderungen. Verträge enthalten heute ausgefeilte Einkaufskonditionen, die sich flexibel an den Märkten orientieren. Darüber hinaus verlagert sich der klassische Einkauf zunehmend in den Bereich von Lieferantenportalen und Herstellerkatalogen. Alle diese Einflüsse wirken sich auf das zentrale Element des Einkaufs, die Konditionsgestaltung aus. Dies spricht für eine automatisierte Konditionsfindung mit komplexen Preismodellen.
Dort fließen ein:

  • Automatisierte Konditionsfindung mit komplexen Preismodellen
  • Einkaufspreise mit verkaufsorientierten Rabatt- und Bonusmodellen
  • Warenabhängige Steuerung der Konditionen für die Bewertung
  • Automatisierte Bonusabwicklung
  • Vereinbarungen von speziellen Rabatten mit Staffelungen auf Basis von Kontrakten
  • Einkaufsverbände
  • Preisgestaltungen mit Einkaufsplattformen
  • Komplexe Intercompany-Abwicklungsmodelle
  • Internationaler Einkauf mit Berücksichtigung von länderspezifischen Besonderheiten und gesetzlichen Vorschriften
  • Automatisierte Kostenverteilung im Einkauf
  • Preisgestaltung bei der Aktionsabwicklung
  • Lieferantenrückvergütung (direkte und kundenbezogene Modelle)

Die KPS-Berater verfügen über ein tiefgehendes Expertenwissen in allen Bereichen des Handels. Beschaffungsprozesse und die Konditionsgestaltung sind in diesem Bereich wesentliche Elemente einer Wertschöpfungskette. Die Expertenteams helfen Ihnen, Ihren Einkauf zu optimieren und moderne Beschaffungsprozesse zu etablieren.

Beschaffungslösung aus einer Hand

Die KPS verfügt in allen Bereichen des Einkaufs und der Beschaffung über ein umfangreiches Fachwissen und eine große Erfahrung, auch im Hinblick auf die Preisgestaltung. Sie bietet ihren Kunden:

  • Ganzheitliches Konditionenmanagement für den Einkauf, in Verbindung mit Verkauf, Kontrakten, innerbetrieblichen, internationalen und konzernweiten Warenverschiebungen
  • Konzipierung, Aufbau und Realisierung von komplexen Preismodellen
  • Unterstützung des Category-Managements
  • Integration der Finanzbuchhaltung und des Controllings insbesondere bei
    • der Gestaltung der Warenbewertung
    • Ausprägung des Kostenmanagements im Einkauf (Nebenkosten, Bezugskosten, Transportkosten, etc.)
    • Kostenaufteilung, -verlagerung und -abgrenzung, Rückstellungen etc.
  • Optimierung der Beschaffungsabwicklung im Bereich der Konditionstechnik, Preisandruck, elektronischer Datenverkehr wie EDI etc.
  • Konditionen-Workbench
  • Steuerabwicklung
  • Änderungsmanagement im Bereich Konditionen (manuell und automatisch mit Belegaktualisierung)
  • Migration von Konditionen
  • Einbindung von Lieferantenplattformen und Lieferantenportalen (Waren- und Preisgestaltung)
  • Anbindung von Lieferantenkatalogen mit Übernahme von Marktpreisen, Preisfixierungen, individuellen Konditionen etc.
  • Einbezug von nachgelagerten System für die Verteilung von Beschaffungskonditionen
  • Preisgestaltung bei der Intercompany-Abwicklung
  • Massenpreisänderungen
  • Testmanagement für Beschaffungspreise
  • Know-How bei der Ausgestaltung von Performance-intensiven Anforderungen an Konditionen
  • Handelskalkulation
  • Lieferantenrückvergütung (Bonusmodelle, nachträgliche Abrechnung etc.)