Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Mittwoch, 29. Januar 2014

KPS AG, Deutschlands führende Unternehmensberatung für Business Transformation und Prozessoptimierung hat die kontinuierliche Entwicklung im Geschäftsjahr 2012 /2013 erfolgreich fortgeführt und dabei Konzernumsatz und EBIT deutlich gesteigert. Weiterhin unverminderte Wachstumsdynamik im laufenden Geschäftsjahr. Dividendenvorschlag 22 Cent je Aktie.

Die KPS AG hat im Geschäftsjahr 2012/2013 erneut ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt und neue Bestwerte bei Umsatz und Ergebnis erzielt. Die testierten Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres bestätigen gravierend die beachtliche Entwicklung der KPS.

Namhafte europäische Kunden haben ihre zukunftsweisenden und strategisch bedeutsamen Projekte der KPS anvertraut. Aufgrund der starken Nachfrage nach unserem Projekt- sowie SAP-Know-how konnte der Nettoumsatz auf 97,0 (VJ 62,0) Mio. Euro erhöht werden. Damit wurde der Vorjahreswert um 35,0 Mio. Euro bzw. 57 Prozent übertroffen.

Der EBIT markierte mit 12,5 (VJ 6,9) Mio. Euro ebenfalls einen Bestwert und steigerte sich gegenüber dem Vorjahr um 82 Prozent.

Neben der exzellenten Positionierung am Markt waren auch die hohe Kundenzufriedenheit und die hohen Auslastungsquoten unserer Berater von über 90 Prozent maßgeblich entscheidend für den Erfolg.

Weitere Zahlen und Details zum Geschäftsjahr 2012 / 2013 können dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht entnommen werden.

Geschäftsjahr 2013/2014 mit Umsatz- und Ergebnissteigerung geplant.

Vorstand und Management der KPS beurteilen die Lage des Unternehmens insgesamt sehr positiv und blicken mit Optimismus in die Zukunft.

Bei den Planungen für das Geschäftsjahr 2013/2014 gehen wir weiter von einem beständigen Wachstum aus. Wir erwarten im laufenden Geschäftsjahr eine Steigerung des Umsatzes auf voraussichtlich 104 Mio. Euro und einen EBIT zwischen 14,5 und 15,5 Mio. Euro.

Unsere Prognose basiert auf den heute bekannten Fakten und Vorhersagen zu wirtschaftlichen sowie konjunkturellen Entwicklungen mit dem Risiko, dass bei Destabilisierungen die prognostizierten Umsatz- und Ergebnisziele womöglich nicht erreicht werden können.

Geschäftsjahr 2013/2014 mit hoher Wachstumsdynamik.

Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des ersten Quartals 2013/2014 übertraf die geplanten Erwartungen.

Auf Grund des ertragreichen Verlaufs im Geschäftsjahr 2012/2013 und der positiven Entwicklung im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres, werden Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung am 28.03.2014 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 22 Cent je Aktie vorschlagen.

Der Vorstand

Unterföhring, 29.01.2014



Wichtiger Hinweis:
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KPS AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die KPS AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Zwischenmitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.